Hauptinhalt

Benachrichtigungstext

"Cookie-Hinweis"

Wir nutzen "Cookies" ausschließlich, um Ihnen bestmögliche Funktionalität auf unseren Seiten zu bieten. 
icon notizFür mehr Infos hier klicken.

seehoeheAm Rande des Wald- und Weinviertels, dem Manhartsberg, liegt unsere idyllische Großgemeinde in einer Seehöhe von 436 m (Bahnhof Sigmundsherberg). Die Marktgemeinde bietet mit seinen 8 Katastralgemeinden (Brugg, Kainreith, Missingdorf, Rodingersdorf, Röhrawiesen, Sigmundsherberg, Theras und Walkenstein) eine Vielzahl an Freizeitgestaltungs- und Erholungsmöglichkeiten:

  • Museen (Waldviertler Eisenbahnmuseum, Erstes Österreichisches Motorradmuseum, Kraftfahrzeugmuseum,...)
  • schöne Wanderwege
  • sportliche Radtouren
  • Freibad
  • Beachvolleyballplatz
  • Tennisplätze
  • u.v.m.

Das Kriegsgefangenenlager

KriegerfriedhofTraurige Berühmtheit erlangte unser Ort im 1. Weltkrieg durch die Errichtung des größten und wichtigsten Kriegsgefangenenlagers der österr.-ungarischen Monarchie. Anfangs wurden russische, ab Sommer 1916 fast ausschließlich italienische Soldaten gefangen gehalten. Das Lager war für 40.000 Soldaten und 1.400 Offiziere angelegt. Nach dem Krieg wurde das Lager rasch aufgelöst - heute ruhen dort 2.363 Italiener, 75 Russen, 9 Serben, 9 Montenegriner, 8 Rumänen und 29 Angehörige der K. u. K. Armee.

Anlässlich „100 Jahre Kriegsgefangenenlager Sigmundsherberg“ wurde am 28. Juni 2015 ein 4,2 km langer Gedenkweg durch das ehemalige Lagerareal eröffnet. Dieser Weg soll einen Eindruck über die Größe des ehem. Kriegsgefangenenlagers und über die einzelnen Abteilungen des Lagers vermitteln. Entlang des Weges beschreiben 10 Schautafeln in deutscher, englischer und italienischer Sprache die verschiedenen Gruppen des Lagers, das Lagerleben und das Schicksal der Kriegsgefangenen.

pdficon small Download der Gedenkschrift sowie der Karte des Rundwanderweges...

Youtube-Video zur Gedenkfeier...

Museumsmanagement Niederösterreich: weitere Infos zum Gedenkweg...

 

Mehrere Publikationen zu dieser Thematik am Gemeindeamt erhältlich


Buch "Im Hinterhof des Krieges" - Hofrat Mag. Dr. Rudolf Koch

Herr Hofrat Mag. Dr. Rudolf Koch verfasste dazu eine Publikation mit dem Titel "Im Hinterhof des Krieges" (ISBN 3-85028-347-X), das am Gemeindeamt in Sigmundsherberg zum Preis von EUR 28,00 (exkl. Versand) zu erwerben ist. Veröffentlichung: 2002, 317 Seiten.

 

 

 

 

 

 

"Sigmundsherberg - die vergessene Stadt" - OSR Erwin FRANK

Zeit- und Ortsgeschichtlich überaus empfehlenswert ist das von Herrn OSR Erwin Frank verfasste Buch "Sigmundsherberg - die vergessene Stadt", welches nun in einer dritten, erweiterten Auflage am Gemeindeamt Sigmundsherberg erhältlich ist. Veröffentlichung 2005, 90 Seiten. Preis EUR 10,00 (exkl. Versand).

 

 

 

 

 

 

 

"Schicksal Kriegsgefangenschaft" und
"Malasorte Prigionia di guerra" - Hofrat Mag. Dr. Rudolf Koch

Anläßlich 100 Jahre Kriegsgefangenenlager verfasste der Historiker HR Mag. Dr. Koch ein weiteres zeitgeschichtliches Dokument von großer Bedeutung. Das Buch "Schicksal Kriegsgefangenenschaft" (ISBN 978-3-85028-706-7) gibt es unter dem Titel "Malasorte Prigionia di guerra" (ISBN 978-3-85028-708-1) auch in italienischer Sprache. Übersetzung: Ervino Schreiber. Veröffentlichung: April 2015, je 102 Seiten. Preis: EUR 13,90 (exkl. Versand)

 

 

 

 

 

 

 

Christophoruskirche Sigmundsherberg

1937 wurde in Sigmundsherberg die Pfarrkirche errichtet. Geweiht ist sie dem Hl. Christophorus, dem Patron der Autofahrer (natürlich aber auch allen anderen Straßenbenützern). Einmal im Jahr, meist Ende Juli, findet hier die traditionelle Fahrzeugsegnung statt, zu der Straßenbenützer von nah und fern anreisen.

Christophoruskirche Sigmundsherberg